Header-Bild

SPD Ortsverein Huchting-Grolland

Unser Stadtteil

Huchting, am südlichen Stadtrand Bremens gelegen, ist aus einer Reihe von Dörfern entstanden, die zusammengelegt wurden. Die B 75 verbindet Huchting mit der Bremer Innenstadt, Baugebiete wurden erschlossen. Früher lebten hier etwa 5.000 Menschen, heute sind es rund 30.000. Huchting besteht aus den vier Ortsteilen Sodenmatt, Kirchhuchting, Mittelshuchting und Grolland. Seit den 60er Jahres des 20. Jahrhunderts prägen Geschosswohnungsbau und Reihenhäuser sowie Durchgangsstraßen und verkehrsberuhigte Bereiche den Stadtteil. Ein Mittelpunkt ist das Rolandcenter mit der Straßenbahn- und Bushaltestelle, Geschäften, Stadtbibliothek und Arztpraxen.

Der Stadtteil Huchting ist ein lebenswertes Wohnumfeld mit Kitas, Schulen, Sportstätten, Naherholungsgebieten, guter Infrastruktur und zahlreichen Vereinen und sozialen Initiativen. Doch gibt es auch soziale Herausforderungen bedingt durch geringe Einkommen, Kinder- und Altersarmut oder Sprach- und Bildungsdefizite in der Bevölkerung.

Deshalb setzen sich die Sozialdemokraten in Huchting für die soziale Stadtentwicklung, z.B. durch zielgerichteten Einsatz der WiN- oder Global-Mittel, den Erhalt geförderter Beschäftigung oder die ausreichende Versorgung mit Kita- und Ganztagsschulplätzen ein. Der Ausgrenzung armer oder alter Menschen oder Familien anderer Kulturkreise wollen wir durch ein kulturelles und soziales Miteinander im Stadtteil  sowie ein Miteinander der verschiedenen Herkunftskulturen entgegenwirken.

Im Beirat Huchting wirkt die SPD daran mit, Flüchtlinge im Stadtteil willkommen zu heißen und gut unterzubringen.

© Fotos: Roland Kutzki/Sabine Hatscher